Über mich

Claudia Langhein – Flower of Love

Ich bin: Flower of Love. Leben ist Liebe. In Liebe lebt es leicht auf der bright side of life! Seit zwölf Jahren bin ich psychotherapeutische Heilpraktikerin. Ursprünglich komme ich von der Seite der Wirtschaftswissenschaften und dem Verlagsproduktmanagement. Mein Interesse gilt doch mehr den Menschen, ihren Leben und ihren Gefühlen. Heute berate und coache ich. Ich bin Interessierten ein Anker im Lifecoaching in den Bereichen wo es immer drückt, wenn es drückt: Beruf, Familie, Partnerschaft.

Gemeinsam entwickeln wir den ureigenen Selbstwert, den achtungsvollen Umgang mit sich selbst. Daraus ergibt sich alles andere. Ich arbeite gesprächstherapeutisch, kognitiv verhaltenstherapeutisch, mit Achtsamkeitstraining, MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction). Ich biete Einzelcoaching, Privat und für Unternehmen und Paarberatung, gerne auch über zoom.

Meine Lebenseinstellung

Den Himmel auf Erden leben, lieben und genießen.

Claudia Langhein – Flower of Love

Ausbildungen und Tätigkeiten:

  • Studium der Wirtschaftswissenschaften
  • Redaktion und Produktmanagement in verschiedenen Verlagen, Print und Online
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Gesprächstherapie  nach Carl Rogers
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • MBSR Mindfulness Based Stress Reduction, Achtsamkeitstraining
  • Buddhistische Psychotherapie nach Matthias Ennenbach
  • Psychologische Astrologie nach vielen Lehrmeistern, allen voran Liz Greene
  • T’zolkin und Maya Kalender inspiriert durch Canamay-Te, Johann Kössner, Urs José Zuber, Elisabeth Kappacher, MayanKin u.a.
  • Quantum Touch nach Richard Gordon
  • Total Touch nach Bianca Telle
  • Holistic Pulsing nach Tovi Browning
  • Holistische Körpertherapie
  • Bewusstseinsentwicklung und -erweiterung nach Harald Wessbecher
  • Energetic Tao Healing nach Dr. Ernestina S. Mazza
  • Matrix Energetics nach Dr. Richard Bartlett
  • Quantenheilung nach Dr. Frank Kinslow
  • Russische Heilmethoden nach Grigori Grabowoi, SVET Center, Akademie PRO BIOS, Lehren die in den Moskauer Instituten entwickelt wurden und in wertvoller Eigenarbeit mit Frederike Lackmann.